Rezepte – Kassler Hähnchen

Kassler Hähnchen selbst machen

Benötigt wird (Gewürze und Salz/Stück):

  • 1/2 Hähnchen
  • 15g NPS (Pökelsalz)
  • 10g Meersalz
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 5g Wacholderbeeren zerstoßen
  • 5g süßer Paprika
  • 1 zerbröseltes Lorbeerblatt

Mit den Gewürzen kann man bei dem Kassler Hähnchen natürlich auch variieren. ZB statt Paprika Koriander nehmen oder Knoblauch hinzu geben.

Das Hähnchen in eine Schüssel geben und gut mit den Gewürzen einreiben. Danach in eine Plastiktüte, so gut es geht die Luft herausdrücken, zuknoten und 24 Stunden in das Gemüsefach des Kühlschranks geben. Ab und zu das Fleisch massieren. Nach einiger Zeit tritt Flüssigkeit aus dem Fleisch aus und Ihr solltet das Fleisch regelmäßig umdrehen.

Nach 24 Std abspülen, abtrocknen und mit frisch, grob gemahlenem Pfeffer einreiben. Dann gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Kalt räuchern

Das halbe Hähnchen in den Räucherofen hängen und 4 – 6 Stunden bei 24 Grad räuchern. Achtung: Das Fleisch ist noch roh und muss entweder auf dem Grill oder in Pfanne / Backofen noch gegart werden!

2. Heiss räuchern

Ca zwei Stunden über heisser Kohle oder Holz bei 100 – 110 Grad garen bis das Hähnchen eine Kerntemperatur von 75 Grad hat (Kerntemperatur mit entsprechendem Thermometer messen, das Thermometer kostet im Supermarkt ca 7 Euro). Sollte die Temperatur noch darunter liegen weiter garen bis die Temperatur erreicht ist! Danach Späne auf die Glut geben und eine weitere Stunde bei 60 – 80 Grad räuchern.

Guten Appetit!!